image1 image1 image1

Zur Geschichte der ehemaligen Gutsherrschaft von Uhsmannsdorf im 17. Jahrhundert

In der Kirche in Klein Bautzen (Kr. Bautzen) befinden sich u.a. zwei gut erhaltene, auffallend gut gestaltete farbig bemalte Relief-Grabdenkmäler eines Junkerehepaares der benachbarten Gutsherrschaft Preititz. Auf der gut lesbaren Inschrift werden neben dem Titel die Besitzungen angeführt, worunter neben Nieder Horka auch Ußmanßdorff erwähnt wird. Eine ähnliche Grabplatte mit der Erwähnung von Uhsmannsdorf steht in der Kirche in Gerdorf (Kr. Görlitz).

Bei den Grabdenkmälern in Klein Bautzen handelt es sich um

Carl Heinrich von Nostitz und Dehsa auf Malschwitz, Preititz, Ußmanßdorff und Niederhorke Anhaltischer Stallmeister und Cammer Junker geboren 1613 gestorben 1684

Dargestellt in vollständiger vergoldeter Rüstung mit acht Wappen beiderseits.

Daneben seine Gemahlin

Barbara Elisabeth von Nostitz geb. von Ziegler-Klipphausen gestorben 1692

Dargestellt in langem dunklem Gewand mit weißem Unterkleid.

Der lockenreiche Kopf ist mit einem langen schwarzen Tuch bedeckt.

Beide Figuren sind lebensgroß kräftig und klar gearbeitet, das man sie für lebende Wesen halten könnte, da Hände und Gesicht in lebhaften Farben gemalt sind. Hochmut und Härte sprechen aus dem Antlitz der vornehm gekleideten Frau, deren rechte Hand seltsamerweise auf einem Totenschädel ruht. Von der man sich in Klein Bautzen lange noch erzählte, dass sie im Jähzorn eine Magd mit einem Melkschemel erschlagen habe.

 

Zwei ebenfalls lebensgroße gut gestaltete Reliefgrabdenkmäler auf deren Umschrift u.a. auch Ußmannsdorff erscheint, befinden sich im Altarraum der Kirche in Gersdorf Kr. Görlitz

Für J.E. von Nostitz geb. 1646 in Malschwitz gest. 1713 in Gersdorf und dessen Frau

u.a. Besitzer von Ndr. Horka u Ußmansdorff

Aufzeichnungen aus der „Sammlung von Erwin Scholz“, abgeschrieben durch Klaus Scholz im Dezember 2006. Die Schreibweise wurde auf dem Stand der damaligen Rechtschreibung belassen.

Anmerkung von Klaus Scholz : Die Zugehörigkeit von Gersdorf zum Kreis Görlitz lässt erkennen, das dieses Schreiben schon älteren Datums ist. Der Verfasser konnte bereits abgewickelte und zukünftige Kreisgebietsreformen nicht erahnen. Fährt man mit dem Zug ab Görlitz in Richtung Dresden, so kann man bereits nach 9,8 Km aussteigen und zu der oben genannten Kirche laufen.

 

2019  Uhsmannsdorf   globbers joomla templates modified by Scholzworld